Startseite

Logo_Rodelhaus_gross_neu

 

  

Willkommen

Herzlich

Willkommen

Liebe Gäste, liebe Freunde des Hauses!

Eine idyllische Lage mit Panoramablick, ein modern-gemütliches Ambiente zum Wohlfühlen und erlesene Gaumenfreuden – das macht unser Rodelhaus aus! Ob saisonale Spezialitäten, kleine Schmankerln oder feine Küche – bei uns findet jeder Gast etwas ganz nach seinem Geschmack. Unsere hochwertigen regionalen Speisen bereiten wir mit Können und Hingabe täglich frisch für Sie zu. Sie werden es schmecken! Gerne verwöhnen wir Sie und Ihre Gäste auch bei Ihrer privaten Feier oder Ihrer Business-Veranstaltung. Unsere flexiblen Räumlichkeiten bieten Platz für bis zu 130 Personen. In den neu renovierten Zimmern unseres Hotels können Sie und Ihre Gäste stilvoll und entspannt nächtigen.

Wir wünschen Ihnen einen rundum genussreichen Aufenthalt bei uns!
Ihr Rodelhaus-Team

 

ruhrtalzimmer

Öffnungszeiten

Unsere

Öffnungszeiten

Unsere

Öffnungszeiten

  • Hotel ganzjährig geöffnet
  • Warme Küche: Di. bis So. 12.00 – 14.00 Uhr und 18.00 – 22.00 Uhr
    Montags ist unser Restaurant ab 18.00 Uhr geöffnet
    Für Feierlichkeiten und Tagungen stehen wir Ihnen,
    auch an diesem Tag, gerne zur Verfügung
  • Kuchen und köstliche Kleinigkeiten: Di. bis So. 14.00 – 17.30 Uhr
  • Telefonische Tischreservierung unter +49 (0) 29 32 - 97 040

 

Geschichte

Rodelhaus

Geschichte

Die Wurzeln des Rodelhauses liegen im Rodelsport. 1924 hatte der heimatliebende Kaufmann und Stadtrat Heinrich Spiekermann den Gedanken, den „Rodel-Club Neheim“ zu gründen. Bürgermeister Dr. Lehmann, viele Lehrer, Sportler und Unternehmer unterstützten die sportliche Idee. Vom 289 Meter hohen Basenberg verlief die Rodelbahn über das Schwiedinghauserfeld bis ins Ruhrtal. 1925 baute der Rodelclub ein Blockhaus, die Rodelhütte, um im Winter wärmende und im Sommer erfrischende Getränke zu reichen. Die Rodelbahn war nur ein kleiner Teil eines riesigen Freizeitprojekts, des „Neheimer Schwimm- und Luftparks auf einem herrlichen Fleckchen Erde“ wie der Arnsberger Regierungspräsident König bei der Grundsteinlegung hervorhob. Zur körperlichen Ertüchtigung und Freizeitgestaltung der Einwohner der späteren „Stadt der Leuchten“, Neheim-Hüsten, entstanden Freibad, Waldstadion, Radrennbahn, Wanderwege und ein Heimatgarten. Aus der kleinen Rodelhütte entwickelte sich das heutige Rodelhaus; der einzige Hotel- und Gaststättenbetrieb in Deutschland mit diesem Namen. Die einmalige Lage mit Blick auf Neheim und die Sauerländer Berge machte es schnell zu einem Besuchermagneten. Früher spielte zu Pfingsten die Stadtkapelle auf, und der Schnadegang endete traditionell bei Willi Kossmann, dem Rodelhauswirt. Sohn Ernst baute 1975 die Banketträume und den Hotelbetrieb.